わが闘争(下)―国家社会主義運動(角川文庫)

翻訳 平野 一郎 , 翻訳 将積 茂
定価:
マーケットプレイス価格:¥ 777 (税込)

出版:角川書店
カテゴリ:文庫
ページ:418頁
JAN:9784043224029
Amazon.co.jp 売上ランキング:本で6147位

[ Amazonの詳細ページへ ]
この商品は購入可能です
Amazon.co.jpのカートに入れる
発送可能時期:通常1~2営業日以内に発送
エディターレビュー
Das wütende Gerede eines obskuren, Kleinparteipolitikers, des ersten Bandes von „Mein Kampf“, wurde bei seiner Erstveröffentlichung im Jahr 1925 praktisch ignoriert. Ebenso der zweite Band, der 1926 erschien. Das Buch beschreibt Hitlers Kindheit, den „Verrat“ an Deutschland im Ersten Weltkrieg, den Wunsch nach Rache an Frankreich, das Bedürfnis nach Lebensraum für das deutsche Volk und die Mittel, mit denen die nationalsozialistische Partei an die Macht gelangen kann. Es beinhaltet auch Hitlers rassistische Agenda und seine Verherrlichung der „arischen“ Rasse. Die wenigen außerhalb der NSDAP, die es gelesen hatten, wiesen es als Unsinn ab und glaubten nicht, dass jemand seine radikalen, terroristischen Programme durchführen könnte – oder würde. Als Hitler und die Nazis an die Macht kamen, wurden zuerst Parteimitglieder und dann die breite Öffentlichkeit unter Druck gesetzt, das Buch zu kaufen. Als Hitler 1933 Reichskanzler wurde, stand das Buch auf den deutschen Bestsellerlisten. Wäre das Buch bei seiner Erstveröffentlichung ernst genommen worden, wäre das 20. Jahrhundert vielleicht anders verlaufen.
Abgesehen von Wut, Hass, Bigotterie und Selbstverherrlichung wird Mein Kampf von brutaler Prosa, mäandrierenden Erzählungen und verworrenen Metaphern durchzogen (eine Person wurde als "Dorn im Auge der korrupten Beamten" beschrieben). Es ist allerdings ein unglaublich wichtiges Buch. Es ist töricht zu glauben, dass sich der Holocaust nicht wiederholen könnte, besonders wenn der Zweite Weltkrieg und seine Schrecken vergessen werden. Ein Leser von Amazon.com hat darauf hingewiesen: „Wenn Sie wissen wollen, warum sich der Holocaust ereignet hat, müssen Sie unbedingt die Worte des Mannes lesen, der am meisten dafür verantwortlich war.“ Mein Kampf muss daher als Erinnerung daran gelesen werden, dass sich das Böse nur allzu leicht ausweiten kann.
– Sunny Delaney

Eine Botschaft der Anti-Diffamation League (Anti-Diffamierungs-Liga): Mein Kampf war Hitlers Plan für seinen späteren Krieg für die Erlangung der Weltherrschaft und die Vernichtung von Juden und anderen. Das acht Jahre vor seiner Machtübernahme in Deutschland geschriebene Buch beschreibt alles: seinen Größenwahn, seine konspirative Besessenheit mit Juden und seine Machtgier. Für alle, die behaupteten, nicht gewusst zu haben, war alles, was sie tun mussten, „Mein Kampf“ zu lesen, um von Hitlers Absichten zu erfahren.
Amazonレビュー
amazon検索